Breaking News

Garmin Edge 1000 Test

Angebot
Garmin Edge 1000 GPS-Radcomputer - 7,6 cm (3'') Touchscreen, Europa-Fahrradkarte, RoundTrip Routing
100 Bewertungen
Der Garmin Edge 1000 Fahrradcomputer ist nicht nur ein perfekter Begleiter für jeden Profi, sondern auch für jeden ambitionierten Radfahrer. Er ist ein empfehlenswerter Alleskönner, der mit GPS-Empfänger ausgestattet ist und zahlreiche Online-Funktionen bietet. Wer Wert auf Navigationsfunktionen legt und sich auch gerne online mit anderen Fahrern misst, sollte den Edge 1000 auf jeden Fall in Betracht ziehen und nutzen.

Der Garmins Edge 1000 Fahrradcomputer ist der große Bruder des Edge 810 und kombiniert daraus einige Schlüsselfeatures gemeinsam mit dem Edge Touring. Er ist nicht nur größer als sein großer Bruder und hat auch ein größeres Display, sondern der Edge 1000 verfügt auch über virtuelle Wettkampfstrecken sowie eine verbesserte Handy- bzw. Smartphone-Konnektivität.

Zu kaufen ist der Edge 1000 in zwei Variationen: Bei der günstigen Variante ist die Garmin Fahrradkarte von Europa vorinstalliert, außerdem sind mit an „Bord“ drei Fahrradhalterungen, eine Sicherheitsschlaufe und USB-Kabel. Im sogenannten Bundle beinhaltet der Edge 1000 zusätzliche Geschwindigkeits-/Trittfrequenz- und Herzfrequenzsensoren.

Funktionen des Garmin Edge 1000

Der Fahrradcomputer ist bestens sowohl zum Training als auch für die Navigation bei längeren Radtourengeeignet. Mit Hilfe des GPS und „Garmin Connect“ können Rennen gegen andere Fahrer ausgefahren werden, die zuvor die gleiche Strecke absolviert haben. Die integrierten europäischen Fahrradkarten machen den Edge 1000 zu einem wertvollen und vollwertigen Navigationsgerät für Radfahrer, da man auf Straßen und Gelände stets über interessante Orte entlang der Strecke informiert wird. Sehr praktisch und abwechslungsreich sind auch die drei alternativen Routen-Offerten, die einem  bei der Eingabe einer Distanz automatisch vorgeschlagen werden. Das Touchscreen lässt sich entweder im Hoch- oder Querformat am Lenker anbringen und passt sich der Umgebungshelligkeit an, sodass sogar in der Sonne das Display gut ablesbar ist.

Ist der Edge 1000 erst einmal eingeschaltet, leitet er intuitiv durch die verschiedensten Funktionen des Gerätes. Die Anschlüsse sind versiegelt und gegen Spritzwasser geschützt – das gilt für den Einschub für MicroSD-Karten und die USB-Buchse. Ist eine Radtour oder ein Training beendet, werden die Daten automatisch in den „Garmin Connect“ Account und bei Strava importiert.

Direkt zum Navi-Angebot

Online Funktionen

Der Edge 1000 ist mit allen neueren iPhones kompatibel und zeigt eingehende Nachrichten, Wetterinformationen und Anrufe auf dem Display an. Alle Fahrten können über Bluetooth oder WiFi automatisch auf „Garmin Connect“ hochgeladen, ausgewertet und gespeichert werden. Das ist praktisch, da man sich damit den Anschluss an den Computer spart – es sei denn, der Fahrradcomputer muss aufgeladen werden. Praktisch ist auch die Möglichkeit, dass man von unterwegs aus mit der „Garmin Connect“ App Strecken nachladen kann.

Bedienung des Fahrradcomputers

Wenn man mit dem Edge 1000 anfängt, kann die Bedienung schon gewöhnungsbedürftig sein, aber das ändert sich – wie bei allen neuen mobilen Garmin edge 1000 2Geräten – wenn man sie verinnerlicht hat. Besonders bequem und einfach ist die Wischbewegung, mit der die Statusseite von oben nach unten gezogen und aufgerufen wird. Hier lässt sich dann die Helligkeit anpassen, GPS-Status sowie Infos zu Sensoren abrufen, Bluetooth/ WLAN an- oder ausschalten, der Ladestand/ Temperatur/ Uhrzeit anzeigen, die Stoppuhr starten oder eine aktive Strecke beenden.

Für die Nutzung des Edge 1000 Fahrradcomputer ist das Aktivitätsprofil ein wichtiges Thema. Hier können neue Profile, (Rollentraining, MTB) erstellt und Funktionen konfiguriert werden: Profil-Name, Navigation (Karten-Einstellungen, aktivieren und deaktivieren von einzelnen Karten), das Routing anzeigen oder ausschalten, Neuberechnung an oder aus, Alarme (Zeit, Distanz, Kalorien, Herzfrequenz, Trittfrequenz, Leistung) sowie die Auto-Funktionen ( Pause, Ruhezustand, Seitenwechsel).

Radfahrfunktionen und Navigation

Garmin Edge 1000 3Der Edge 1000 bietet unterschiedliche Trainingseinheiten und -funktionen: Darunter sind unterschiedliche Alarme, Trainingszonen, virtuelle Partner, virtuelle Racer, Auto-Runde, Intervalltraining bis hin zu umfassenden Trainingsplänen. Interessant und abwechslungsreich für Touren ist die Möglichkeit, sich Sprintstrecken oder Steigungen mit anderen Sportlern zu messen und einen Wettbewerb zu starten. Geschwindigkeit und Entfernung der Radtouren werden mit Hilfe von GPS gemessen und die Höhe mit dem integrierten Höhenmesser festgelegt. Wer mit Leistungsmessung fährt, kann seine funktionale Schwellenleistung (FTP) vom Edge ermitteln lassen.

Zum Navigieren steht das automatische Routing zur Verfügung. Hier wird die Zieleingabe gemacht, ein Punkt auf der Karte ausgesucht und die Route wird dann mit Wegpunkten, Points of Interest und Ortschaften berechnet und angezeigt. Das sogenannte RoundTrip Routing im Edge 1000 kann zum Erkunden einer noch unbekannten Gegend verwendet werden. Der Computer berechnet dann die Distanz, holt sich den Startort und berechnet dann drei neue Rundstrecken.

 

Montage des Garmin Edge 1000 Fahrradcomputer

Zur Befestigung gibt es zum einen die Standardhalterung oder die Aero-Lenkerhalterung. Erstere ist eine Halterung aus Plastik mit einem Vorbau, der durchaus  nützlich ist. Denn der Radcomputer sitzt so weiter vorne am Lenker und kann in der Mitte, sodass man eine gute Sicht auf das Display hat. Die Aero-Lenkerhalterung (im Lieferumfang) kann leicht mit einem Inbusschlüssel am Lenker befestigt werden und passt dank der vielen Gummiringe sowohl auf schmale wie auch auf dicke Lenkstangen.

Direkt zum Navi-Angebot

Technische Daten:

  • Abmessungen (H x B x T):  5,8 x 11,2 x 2
  • Displaygröße: 7,62 Zentimeter
  • Bildgröße: 3 Zoll
  • Anzeigeauflösung: 240 x 400 Pixel
  • Gewicht: 114,5 Gramm
  • Kartenmaterial: Fahrradkarte Europa
  • Anschlüsse: USB
  • drahtlose Verbindungen: Bluetooth, ANT+, Wi-Fi, Bluetooth Smart
  • Stromversorgung: Lithium-Akku
  • Akkulaufzeit: 15 Stunden
  • Interner Speicher: 8 GB
  • Navi-Steuerung
  • Routenführung
  • Extra Barometer
  • Wasserdicht

Lieferumfang Garmin Edge 1000

  • USB-Kabel
  • Bedienungsanleitung
  • Fahrradhalter
  • Halterung
  • Netzteil
  • Elastische Handschlaufe
  • zahlreiche Befestigungsgummis

Zubehör Garmin Edge 1000

Garmin Fernbedienung

Garmin Varia Vision, Datenbrille

Meinungen von Kunden über den Garmin Edge 1000

Viele Kunden, die bereits den Vorgänger Edge 800 lange Zeit genutzt haben, sind auf den Edge 1000 umgestiegen und von den Navigationsmöglichkeiten und den Trainingssegmenten begeistert. Zwei Kritikpunkte tauchen unter den Bewertungen immer wieder auf: Ein schlechter Garmin-Support und dass der Kilometerzähler nicht auf 0 gestellt werden kann – beispielsweise beim Jahreswechsel. In den Bewertungen ist immer wieder vom Alleskönner Garmin Edge 1000 die Rede, der nicht nur Radprofis unterstützt, sondern auch den „normalen“ Radfahrer. Eben ein echter Begleiter…

Direkt zum Navi-Angebot

Garmin Edge 1000 GPS-Radcomputer (3-Zoll (7,6 cm) Touchscreen, Europa-Fahrradkarte und Round Trip Routing)

EUR 369,00
Garmin Edge 1000 GPS-Radcomputer (3-Zoll (7,6 cm) Touchscreen, Europa-Fahrradkarte und Round Trip Routing)
9

Pros

Cons

Check Also

Fahrrad Navi gebraucht: Es muss nicht immer neu sein

Fahrrad Navi gebraucht werden immer beliebter. Neue Wege in der Funktionalität der Modelle zu gehen ist …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.