Fahrrad Navi Verleih

Mobile Navigation ist ein aufstrebender Markt, der sich mittlerweile nichtmehr nur auf die Autoindustrie bezieht, sondern auch immer häufiger in der Fahrradindustrie vertreten ist. Die Einfachheit der Bedienung und die Schnelligkeit der Routenplanung bieten heute einen gewissen Komfort, den viele Radfahrer keinesfalls mehr missen wollen. Doch nicht nur die effiziente, schnelle und zuverlässige Routenplanung macht eine Kaufentscheidung für ein bestimmtes Modell aus, sondern auch die zusätzlichen Features. Da diese Geräte oft teuer sein können und billige Alternativen oft nicht den gewünschten Funktionsumfang bieten, sind viele Dienstleister auf ein Verleihkonzept umgestiegen. Im Folgenden wird nicht nur eine Entscheidungshilfe hinsichtlich der Modellauswahl geboten, sondern auch einen Überblick über die möglichen Leihoptionen und entsprechenden Konditionen gegeben.

Einsatzbereich von Fahrrad Navis

Obwohl Fahrrad Navis sich erst langsam durchgesetzt haben, ist eine Verwendung heute aus vielen Bereichen fast nichtmehr wegzudenken. Die vorab Routenplanung erspart Stress und ermöglicht angenehmes Fahren ohne die Konzentration auf die Straße zu verlieren. Hierfür sorgen modernste GPS-Techniken und Features, die die Fahrt allgemein angenehmer machen sollen und die Fortschritte des Nutzers ideal detektieren und zusammenfassen. So kommen Fahrrad Navis nicht nur im urbanen Bereich zum Einsatz, wo sie im Allgemeinen zum Finden von Straßen und Gassen verwendet werden, sondern auch in der freien Natur. Hier sind viele Outdoorsportler seit Langem auf den Komfort der mobilen Navigation mittels Fahrrad Navi gestoßen. Fahrrad Navis für Mountainbike Ausflüge lassen sich durch das richtige Kartenmaterial jedoch auch für Ausflüge in der Stadt oder fürs Geocaching nutzen.

Tipp: Beachtet werden sollte in diesem Zusammenhang nur der Preis. Ein Fahrrad Navi gut und günstig zu bekommen, kann auch wesentlich mit der mitgelieferten Ausstattung zusammenhängen. Ein Fahrrad Navi mit Zieleingabe und wenigen Zusatzfunktionen beansprucht weitaus weniger Budget, als ein Fahrrad Navi, welches ein großes Display mit vielen Zusatzfunktionen wie Touchscreen oder transreflektierende Technologie besitzt. Auch ein Fahrrad Navi wasserdicht in der Bauform ist bezogen auf den Preis eher höher angesiedelt als ein Fahrrad Navi welches lediglich die Routenfindung bedient. Ein Fahrrad Navi unter 200 Euro kann diese einfachen Bedürfnisse bereits abdecken. Für zusätzliche Funktionen wie beispielsweise die papierlose Speicherung von Geocaching Notizen sind oft hochpreisige Geräte notwendig.

Ausstattung des Fahrrad Navis

Die Ausstattung von Fahrrad Navis hängt nicht nur maßgeblich vom Hersteller ab, sondern auch von der Budgetvorstellung des Käufers. Welche Ausstattung das Fahrrad Navi haben soll, orientiert sich auch an der Art der Nutzung und des Einsatzbereiches. Diese Faktoren sollten bei der Fahrrad Navi Kaufberatung in einem Fachhandel oder in Foren bzw. in Onlineshops beachtet werden. Die einfache und effiziente Routenerstellung und -planung wird oft noch von vielen anderen Zusatzfunktionen begleitet. Einfache Handhabung und Bedienbarkeit ist eine Grundvoraussetzung für jedes gute Fahrrad Navi. Zusätzlich sind oft Displaytechnologien, die eine einfache Sichtbarkeit bei verschiedenen Witterungsverhältnissen bieten von Vorteil für die spätere Verwendung.

Leihmöglichkeiten

Gute Navigationsgeräte sind oft in einem Preisbereich von 300€ angesiedelt. Sucht man jedoch nach einem Navigationsgerät, welches viele Funktionen abdeckt, jedoch nicht oft in Gebrauch ist, zahlt sich eine Kontaktaufnahme mit einem Fahrrad Navi Verleih definitiv aus. Nicht nur das Internet bietet als zentrale Anlaufstelle eine Möglichkeit, einen guten Fahrrad Navi Verleih zu finden, auch die vielen unterschiedlichen Fahrradhändler bieten oft die Möglichkeit, Geräte auszuleihen bzw. zu mieten. Die Leihmöglichkeiten sind also sehr vielfältig und bieten zudem die Möglichkeit, einfach und ohne Kaufverpflichtung Geräte nur zu nutzen, wenn diese auch wirklich gebraucht werden. So kommen auch Nutzer, die ein hochwertiges Fahrrad Navi nur selten brauchen in den Genuss von Premiumkarte, Schrittzähler, Geschwindigkeitsanzeige und anderen Features.

Tipp: Das Mieten eines Fahrrad Navis zahlt sich nicht nur in Bezug auf die Anschaffungskosten aus. Denn bei geliehenen Navigationsgeräten werden von dem Verleiher in regelmäßigen Abständen Aktualisierungen des Kartenmaterials vorgenommen. Diese sind bei Kauf eines eigenen Gerätes oft in regelmäßigen Abständen kostenpflichtig zu erwerben.

Konditionen und Bedingungen

Zu welchen Konditionen man ein Fahrrad Navi erhält, kommt ganz auf das Unternehmen bzw. auf den Shop an, bei dem man das Gerät ausleihen will. Hier kann eine Gebühr entweder nach Stunden oder auch nach Tagen fällig werden. Wie viel genau der Fahrrad Navi Verleih kostet, ist entsprechend von verschiedenen Faktoren abhängig. Zum einen spielt natürlich die Dauer der Nutzung des Fahrrad Navis eine große Rolle, zum anderen ist die Art des Fahrrad Navis sowie die entsprechende Ausstattung ein wichtiges Kriterium.

Anbieter im Test

Anbieter für den Fahrrad Navi Verleih gibt es viele, so macht es Sinn, sich im Vorhinein über die Angebote im Internet zu erkundigen. So kann auch sichergestellt werden, dass man nicht auf zu hohe Kosten beim Fahrrad Navi Verleih hereinfällt. Im Folgenden sind einige Unternehmen aufgeführt, die mit den unterschiedlichsten Konditionen und zu den unterschiedlichsten Bedingungen mit dem Fahrrad Navi Verleih überzeugen wollen.

Navimeter24

Navimeter24 ist ein deutscher Internetanbieter für den Verleih von Fahrrad Navigationsgeräten. Die Reservierung eines Navigationsgerätes ist nicht nur für Fahrräder möglich. Der Reservierungsvorgang gestaltet sich sehr einfach. Eingegeben werden muss lediglich die Anzahl an Fahrrad Navis die geliefert werden sollen sowie das Lieferungsdatum sowie das Kartenmaterial. Von dem Kartenmaterial stehen im Übrigen alle großen Länder zur Verfügung und man wird garantiert fündig. Das Unternehmen setzt zudem auf aktuelle Geräte vom Hersteller Garmin. Zusätzlich zur Verpackung im einfachen Transportkoffer wird dem Gerät eine Schutzhülle sowie ein USB-Kabel und eine MTB-Halterung beigelegt. Hier kann schon ab 1,20€ am Tag ein Fahrrad Navi angemietet werden.

Garmin

Der Fahrrad Navi Hersteller Garmin bietet auch selbst eine sogenannte „rent-a-navi“ Möglichkeit. Hier können verschiedene Navigationsgeräte ausgeborgt werden und ohne Probleme direkt in Betrieb genommen werden. Im Gegensatz zu Navimeter24 muss hier eine Kaution, meist in der Höhe von einigen Hundert Euros, entrichtet werden. Zudem Fallen Mietgebühren pro Tag bzw. Wochenpauschalen an.

Fazit

Am Markt und vor allem im Internet kursieren viele Unternehmen, die Fahrrad Navis zum Verleih anbieten. Ob es nun klüger ist sich ein Fahrrad Navi zu kaufen oder nur zu mieten hängt ganz von der Verwendungsdauer und -häufigkeit ab. Ein Fahrrad Navi Verleih bietet oft zusätzliche Vorteile wie die meist ständig aktuellen Kartenmaterialien. Welche Variante für einen selbst am besten ist, muss man schlussendlich selbst entscheiden und diese Entscheidung auch gegebenenfalls durch eigene Internetrecherche festigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.