Fahrrad Navi gut und günstig: Alle Modelle 2017 im Test

Fahrradnavigation günstig zu bekommen ist heute, durch das reichliche Angebot am Markt keine Schwierigkeit mehr. Immer mehr Hersteller und Anbieter stürzen sich auf den rapide wachsenden Markt der mobilen Fahrradnavigation. So ist es mittlerweile kein Problem mehr, Fahrrad Navis mit den einfachsten Funktionen zu einem günstigen Preis zu erhalten. Um am sich schnell neu orientierenden Markt Bestand zu haben, setzen immer mehr Unternehmen auf die umfassende Funktionsvielfalt der eigenen Geräte. So werden heute immer mehr Funktionen zu einem geringen Preis angeboten, die noch vor einiger Zeit nur bei sehr teuren Produkten zu finden waren.

Das ist streng genommen kein Wunder, denn die Technik macht Riesenfortschritte und da sind Fahrrad-Navis natürlich nicht ausgenommen. Schlug vor einigen Jahren ein Navigationsgerät fürs Fahrrad mit speziellen Extrafunktionen noch ordentlich zu Buche, sind selbige Funktionen mittlerweile standardmäßig in Navigationsgeräten integriert, die günstig zu haben sind. Die Hersteller im Bereich der Fahrrad Navigation übertrumpfen sich mit Features und Funktionen für jeden Einsatzbereich. Hier als potentieller Kunde den Überblick zu bewahren und entsprechende Entscheidungen im Hinblick auf das Fahrrad-Navi zu treffen, ist gar nicht so einfach. Umso besser also, wenn man als zukünftiger Besitzer eines Navigationsgerätes fürs Rad genau weiß, was man möchte (Einsatzbereich, Kriterien) und den Markt dahingehend durchforsten kann.

Im Folgenden werden die Einsatzbereiche der modernen Navis, sowie die Ausstattung und die Features, zuzüglich zu Produkttest behandelt, um möglichen Kaufinteressenten einen umfassenden Einblick in die Welt der Fahrrad Navis zu bieten.

Einsatzbereich von Fahrrad Navi gut und günstig

Der Einsatzbereich der Fahrrad Navis, ist heute vielfältiger denn je. Die Verwendung der Fahrrad Navigation, ist heutzutage in den unterschiedlichen Bereichen zu finden. Angefangen bei einfachen Routenplanungen und Zieleingaben in der Stadt bis zu selbst kreierten Radtouren auf Wegen, abseits der Stadt und des urbanen Gebietes, mitten in freier Natur.

Ob das Navigationsgerät fürs Fahrrad nun als treuer Begleiter für Alltagsfahrten und Wochenendausflüge fungieren soll, bei Mountainbike-Fahrten in holprigem Gelände zum Einsatz kommt, mehrtägige Touren überdauern soll oder für Trainingsfahrten am Rennrad genutzt wird – vieles ist mit der Fahrradnavigation von heute möglich! Und das auch durchaus mit demselben Gerät. Im Handumdrehen wechseln die robusten GPS-Fahrradcomputer vom Mountainbike zum Rennrad und von dort zum Citybike – je nach Einsatzwunsch! Gute und günstige Fahrrad-Navis können so nicht nur für verschiedene Sportbereiche Verwendung finden, auch der Tausch innerhalb der Familie oder des Freundeskreises ist problemlos möglich. Und je nach Navigationsgerät und Ausstattung ist dieses sogar für mehrere Generationen geeignet.

Auch für verschiedene Hobbys und Trendsportarten haben sich spezielle Fahrrad Navis über die letzten Jahre entscheidend durchgesetzt und entwickelt. Die immer einfacher werdende Möglichkeit immer komplexere Funktionen zu nutzen bietet auch den Randgruppen die Möglichkeit, vom Luxus der modernen Navigation zu profitieren. So sind beispielsweise eigene Unterfunktionen in vielen Fahrrad Navis versteckt, die die Möglichkeit zum Abspeichern und Aufrufen von Geocaching Notizen, völlig papierlos ermöglichen.

Und neben den Geocachern erfreuen sich auch Wanderer an den immer ausgereifteren GPS-fähigen Geräten, die sich problemlos am Rucksack befestigen lassen. Ob nun am Fahrrad oder zu Fuß: Gute Navigationsgeräte sorgen dafür, dass der richtige Weg stets gefunden wird, erweitern die Optionen, was es ermöglicht, neue Gegenden und Routen zu erkunden und bieten dabei durch das starke GPS-Signal stets eine Extraportion Sicherheit. Dies ist vor allem in unbekannten, menschenleeren Gegenden von nicht unbedeutendem Vorteil.

 Ausstattung und Features der Fahrrad Navi gut und günstig

Um am breit gefächerten Markt, der mobilen Fahrrad Navigation nicht ins Hintertreffen zu geraten, ist es für viele namenhafte Hersteller zwangsläufig unerlässlich, mit immer mehr Funktionsumfang von sich zu überzeugen. So kommen immer neue Navigationsgeräte mit immer mehr funktionalem Umfang auf den Markt mobiler Navigation. Unter anderem bieten neue Geräte immer mehr Funktionen an, die nichtmehr nur eine einfache Navigation ermöglichen, sondern auch die Möglichkeiten bieten, als ganzheitlicher Sportcomputer zu dienen. So sind verschiedenste Funktionen integraler Bestandteil der neuen Navigationstechnologie. Unter anderem bieten moderne Navigationsgeräte mit Trainingscomputer folgende Features:

  • Schrittzähler
  • Kalorienzähler
  • Höhenmesser
  • Geschwindigkeitsanzeige
  • Verschiedene Trainingsmodi

Auch die Hardware, die das eigentliche Navigieren erst möglich macht, muss entsprechend leistungsfähig sein.

Anschaffungsmöglichkeiten

Die Anschaffung eins Fahrrad Navis ist ein Schritt, den viele Fahrradfahrer nur wohl überlegt tätigen. Denn die mobile Navigation für das Fahrrad ist nicht nur teuer in der Anschaffung, sondern kann auch entsprechend viel in der Aktualisierung kosten. Hier lohnt es sich beim Kauf eines vermeintlich günstigen Fahrrad-Navigationsgerätes darauf zu achten, ob es tatsächlich so gut ist, wie die Werbung verspricht oder ob nicht etwa Folgekosten mit dem Navi-Kauf verbunden sind, die hinterher unangenehm zu Buche schlagen. Konkret sind hier kostenpflichtige Updates und Upgrades der Software (Kartenmaterial etc.) gemeint. Ist davon auszugehen, dass das Fahrrad-Navi entsprechend viel im Einsatz ist, muss bedacht werden, dass es ohne Upgrades und Updates gerade des Kartenmaterials nicht entsprechend nutzbar ist. Oder wer möchte sich mit veraltetem Kartenmaterial navigieren lassen? Schließlich wirkt sich dies auch maßgeblich auf die Sicherheit aus, die durch das Fahrrad-Navi gegeben sein sollte. Also besser hier ganz genau hinsehen und nicht am falschen Ende zu sparen!

Grundsätzlich gibt es viele verschiedene Möglichkeiten ein Fahrrad Navi zu kaufen. Jedoch bieten sich auch immer häufiger andere Möglichkeiten an, ein Fahrrad Navi zu bekommen, ohne es direkt kaufen zu müssen. Hier bietet sich ein sogenannter Fahrrad Navi Verleih an. Diese Dienstleister bieten die einfache Möglichkeit an, eine schnelle und kostengünstige Alternative zum Kauf zu ermöglichen. Zudem kann man bei guten Fahrrad Navi Verleihen davon ausgehen, dass auch die Kartenmaterialien immer am neuesten Stand sind und so auch diese Kosten wegfallen. Hierzu bieten sich verschiedene Konditionen. Je nach gewünschter Verwendungszeit wird in Tagen oder Wochen abgerechnet. Dies ist auch eine gute Möglichkeit, wenn man sich noch unsicher ist, welches der unzähligen Navigationsgeräte, die den Markt bevölkern, denn nun das eigene werden soll. Auf diese Weise kann man unterschiedliche Fahrrad-Navis unkompliziert testen und als weiteren Schritt, dann gleich in das „richtige“ Gerät investieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass man in dem Fall mit dem Kauf des Navigationsgerätes zufrieden ist und auf jene Funktionen zurückgreifen kann, die man für den persönlichen Einsatzbereich des Fahrrad-Navis benötigt, ist auf diese Weise etwas höher.

Tipp: Wer lieber ein Gerät hat, das ganz einem Selbst gehört, der kann sich ebenfalls auf den verschiedensten Internetportalen nach günstigen Preisen umschauen. Vergleiche in Funktionen und Preisspanne des Fahrrad-Navis sind so leicht auf einen Blick möglich. Denn selbst in Bezug auf ein und dasselbe Gerät variieren die Kosten von Anbieter zu Anbieter oft entscheidend. Mit der richtigen Recherche im Vorfeld kann so gewährleistet werden, dass das Wunsch-Navi fürs Fahrrad tatsächlich so gut und günstig erworben wird wie möglich.

Fahrrad Navis gut und günstig im Test

So vielfältig die Aufgabenbereiche und Features der heutigen Fahrrad Navis auch sind, so vielfältig ist auch die Auswahl an Produkten. Viele Hersteller locken mit geringen Anschaffungspreisen aber hohen Aktualisierungs- und Updatekosten. So kann der Kunde im schlimmsten Fall, nicht einmal auf kostenlose Alternativen ausweichen.Hier lohnt es sich vor dem Kauf des Fahrrad-Navis ganz genau hinzusehen, auf Erfahrungsberichte zurückzugreifen und auch deutlich beim Hersteller des Navigationsgerätes nachzufragen. Nicht immer ist gut und günstig gekauft nämlich auch entsprechend nachhaltig. Wenn im Endeffekt das Aktuellhalten des GPS-fähigen Gerätes mehr Kosten verschlingt, als die ursprüngliche Ersparnis war, hat der Radsportler auf Dauer natürlich nichts gewonnen.

Im Folgenden werden einige Fahrrad Navi Modelle vorgestellt, die in verschiedenen Testportalen und von Experten empfohlen werden.

Teasi One3 eXtend

Sale
Teasi one Extend Outdoor-Navigationsgerät
110 Bewertungen

Das Teasi One 3 kann vor allem durch den hochauflösenden 3,5 Zoll Display überzeugen, der darüber hinaus noch die Touch-Technologie unterstützt. Das Gewicht ist mit 141 g nicht zu schwer aber auch sicher nicht das leichteste Modell am Markt. Die vereinfachte Bedienung macht das Gerät zu einem ausgezeichneten Fahrrad Navi für Senioren. Auch eine entsprechende Fahrradhalterung ist bereits im Lieferumfang mitinbegriffen. Mit der vorinstallierten Europakarte kann direkt die erste Route geplant werden. Sobald der Akku des Navis aufgeladen wurde, kann mit den Touren also direkt begonnen werden. Ein weiterer wichtiger Vorteil im Gegensatz zu vielen anderen Geräten ist die Möglichkeit der automatischen Berechnung von Touren und Fahrten, nach alleiniger Eingabe von Zeit und Distanz. Diese Funktion eignet sich vor allem, um auch an unbekannten Orten, zu den einfachsten Bedingungen die Umgebung erkunden zu können. So sorgt dieses Navigationsgerät fürs Fahrrad für entsprechende Abwechslung sowohl beim Erkunden von neuen Gebieten, als auch bei Alltags- und Trainingsfahrten an gewohnten Orten. Hier neue Wegstrecken kennenzulernen und nette, bislang unbekannte Fleckchen zu entdecken, ist ein großer Vorteil der Nutzung solcher Funktionen. Schließlich soll auch der Einsatz eines guten und günstigen Fahrrad-Navis spannend bleiben und für immer neue Aha-Erlebnisse sorgen.Das Teasi One 3 ist ab einem Preis von 150 € erhältlich.

Garmin Edge 800

Das Modell Edge 800 von Garmin überzeugt auf den ersten Blick durch die eindrucksvolle Optik. Eine gute, robuste Verarbeitung mit entsprechendem Spritzschutz sowie die Möglichkeit der soliden und bombenfesten Befestigung, ermöglichen den sicheren Einsatz auch in holprigem Geländer. Dieses Fahrrad-Navi ist also der ideale Begleiter auf abenteuerlichen Mountainbike-Touren. Zugleich kommt das Fahrrad Navi von Garmin mit einem 2,6 Zoll Farb-Touchscreen aus der Fabrik. Als weiteres Feature ist ein barometrischer Höhenmesser integriert, der noch mehr Kontrolle über die aktuelle Lage und Position verschafft. Um den Speicher gegebenenfalls zu erweitern, kann man den praktischen microSD Kartenslot verwenden. So kann der Speicher beliebig erweitert werden, um so viele Karten wie gewünscht auf das Gerät übertragen zu können. Auch nach erfolgreicher Tour eine Auswertung über die Daten zu erhalten, ist ein wichtiger Punkt für viele Nutzer, der nicht vernachlässigt werden sollte. So ermöglicht das Garmin Edge 800 Navigationsgerät einen guten Überblick über schon bewältigte Routen und dieses Datenmaterial kann zum Vergleich mit Freunden oder auch für die eigene Leistungsbilanz herangezogen werden. Eine entsprechend einfache Erkennung und Auswertung ist also ein Muss für Geräte, die einen hohen Funktionsumfang anbieten. Hier kann das Garmin Edge 800 ohne Probleme überzeugen.

Garmin eTrex Touch

Sale
Garmin eTrex Touch 35 Fahrrad-Outdoor-Navigationsgerät - mit vorinstallierter Topoactive Karte,...
74 Bewertungen

Das Garmin eTrex Touch ist nicht das leichteste Gerät, überzeugt dadurch aber umso mehr mittels der inkludierten Funktionen. Der 2,6 Zoll Farb-Touchscreen überzeugt im Test vor allem durch die detaillierte Anzeige. Das Gerät ist zwar nicht das größte Modell, jedoch kann es durch die kompakte Bauart vor allem bei Offroad Touren als Fahrrad Navi überzeugen.

 Fazit: Fahrrad Navi gut und günstig ist möglich

Fahrrad Navigation bietet die Möglichkeit einfach und schnell zum Ziel zu kommen, egal wo man sich gerade befindet. Doch nicht nur als treue Wegbegleiter von A nach B punkten Fahrrad-Navis, sie sorgen dabei auch für Sicherheit (Abbiegehinweise, kein Verfahren, auf der Route bleiben in menschenleeren Gegenden). Die kompakten und robusten GPS-fähigen Geräte überzeugen darüber hinaus auch mit zahlreichen Zusatzfunktionen wie etwa Alternativrouting, Datenspeicherung und -vergleich, Höhenmessung und vielem mehr.

Gerade auch im professionellen Radsportbereich punkten gute Navigationsgeräte außerdem mit tollen Trainingsprogrammen via App oder Extra-Features wie Schrittfrequenzmessung, Geschwindigkeitsmessung oder Kalorienverbrauch-Anzeige. So ist es selbst mit einem günstigen Fahrrad-Navi bereits gut möglich, Trainingsdaten sicher zu verwalten und für den Vergleich mit Trainingspartnern oder den eigenen Leistungen zu nutzen. Wer ein Fahrrad Navi sucht, sollte sich vorab im Internet informieren oder sich in einem Laden umfassend informieren lassen. Nur so kann das richtige Gerät für die eigenen Zwecke gefunden werden. Neben den individuell unterschiedlichen Einsatzbereichen (Alltagsfahren, Mountainbike-Touren, Training am Rennrad etc.), sind persönliche Kriterien wichtig (Trainingsprogramme, Verarbeitung/Spritzschutz, Akkulaufzeit, Sprachausgabe etc.).

Zu achten ist auf jeden Fall auf Stolperfallen, die ein vermeintlich günstiges Navigationsgerät im Nachhinein betrachtet unnötig teuer machen. Zu nennen wären hier in erster Linie kostenpflichtige Updates und Upgrades. Wer Alternativen zum Kauf sucht (zum Beispiel, weil er das Fahrrad-Navi nicht häufig benötigt) oder unsicher in Bezug auf die richtige Navi-Wahl ist und verschiedene Navigationsgeräte gerne testen möchte, für den ist es sinnvoll, ein Navi-Verleihservice in Anspruch zu nehmen. Zusätzlich dazu lohnen sich, um ein Fahrrad Navi gut und günstig zu bekommen, verschiedene Preisvergleich Seiten zu besuchen, die schnell, unkompliziert und effizient das beste Angebot finden. Denn selbst ein- und dasselbe Gerät variiert bei unterschiedlichen Anbietern oftmals stark im Preis.

Sinnvoll sind in dieser Hinsicht auch Erfahrungsberichte, aus denen man bei der Suche des richtigen Fahrrad-Navigationsgerätes eventuell den ein oder anderen Punkt für sich mitnehmen kann. Eines ist sicher: Ein gut vorbereiteter Fahrrad-Navi-Kauf reduziert das Risiko, im Endeffekt mit der Entscheidung unzufrieden zu sein. Denn zwar sind gute Fahrrad-Navigationsgeräte oftmals schon zu gutem Preis-Leistungs-Verhältnis zu haben, aber nicht hinter jedem günstigen Gerät versteckt sich automatisch ein Schnäppchen!

Schreibe einen Kommentar